Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Eberl zu Transferkritik: Diskussion in „falsche Richtung“

Fußball

Dienstag, 16. Juni 2020 - 19:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Mönchengladbach. Borussia Mönchengladbachs Manager Max Eberl hat für die aufkommende Kritik an Spielertransfers in Zeiten von Corona kein Verständnis. „Für mich geht die Diskussion in die falsche Richtung. Am Anfang wurden die Spieler an den Pranger gestellt, dass sie zu wenig verzichten und dass der Fußball in die falsche Richtung geht. Jetzt ist die Diskussion, dass der Verein ein schlechter Verein ist, weil er vielleicht in Zukunft, um auch die Sicherung seines Vereins oder des Erfolges, den ein oder anderen Spieler dazunehmen muss“, sagte Eberl am Rande des Bundesliga-

Max Eberl gibt vor einem Spiel ein Pressestatement. Foto: Federico Gambarini/dpa-Pool/dpa

Bei der Borussia werde es auch in diesem Sommer Transfers geben. „Wir haben mit Spielern nicht verlängert, wir werden auch den ein oder anderen Spieler vielleicht abgeben, um das Gehalt zu nutzen und den ein oder anderen Spieler dazu zu nehmen. Als Verein muss man schon noch in Lage sein, eine schlagkräftige Mannschaft auf den Platz zu stellen, die erfolgreich spielt. Daran sind auch die Spieler interessiert“, betonte Eberl.

Fabian Johnson (Ziel unbekannt) und Tobias Strobl (FC Augsburg), deren Verträge auslaufen, werden die Borussia nach der Saison verlassen. Unklar ist noch, wie es mit Altstar Raffael weitergeht.

Ihr Kommentar zum Thema

Eberl zu Transferkritik: Diskussion in „falsche Richtung“

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha