Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Ehemaliger Jockey und Trainer Hein Bollow gestorben

Pferdesport

Montag, 20. April 2020 - 18:00 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Köln. Der ehemalige Jockey und Trainer Hein Bollow ist tot. Er starb am Montag in Köln im Alter von 99 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls. Das wurde aus seinem Freundeskreis bestätigt. Bollow war in der vergangenen Woche in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Noch im vergangenen Jahr war er regelmäßig Gast auf deutschen Galopp-Rennbahnen. Er lebte zuletzt in einem Seniorenheim in der Nähe der Kölner Rennbahn.

Hein Bollow (Archivfoto vom 08.06.1987). Foto: picture alliance / dpa

Sein Name stand wie kaum ein anderer stellvertretend für den Galopprennsport. Als einer von nur wenigen Menschen auf der Welt gewann Bollow jeweils mehr als 1000 Rennen als Jockey und als Trainer. 1034 Siege erreichte er zwischen 1938 und 1963 im Rennsattel. Im Anschluss verbuchte er als Trainer bis 1988 1661 Erfolge.

13 Jockey-Championate und vier Siege im deutschen Derby, ausgetragen in seiner Geburtsstadt Hamburg, sind die Highlights in Bollows Karriere als Jockey. Als Trainer gelang ihm 1974 mit Marduk der einzige Derby-Sieg. 1965 holte er, damals gemeinsam mit seinem Freund und Kollegen Heinz Jentzsch, ein Trainer-Championat.

Ihr Kommentar zum Thema

Ehemaliger Jockey und Trainer Hein Bollow gestorben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha