NRW

Ein Toter bei Wohnhausbrand in Grevenbroich

Brände

Sonntag, 6. Mai 2018 - 23:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Grevenbroich. Bei einem Feuer in einem Wohnhaus in Grevenbroich (Rhein-Kreis Neuss) hat es am Sonntagabend einen Toten gegeben. Es handelt sich nach ersten Erkenntnissen um einen 21-jährigen Mann, wie Polizei und Feuerwehr berichteten.

Männer der Feuerwehr sitzen in einem Löschfahrzeug. Foto: Carsten Rehder/Archiv

Die Einsatzkräfte hatten den Mann zwar schwer verletzt aus dem Gebäude gerettet. Er starb jedoch noch an Ort und Stelle. Drei weitere Leute wurden aus dem Haus geführt, sie erlitten eine Rauchvergiftung. Auch ein Polizeibeamter wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

„Die erste Etage und das Dachgeschoss eines zweigeschossigen Mehrfamilienhauses brannte beim Eintreffen der Rettungskräfte in voller Ausdehnung“, berichtete ein Feuerwehrsprecher. Die Brandursache war zunächst unklar. Es wurde erwartet, dass die Löscharbeiten bis weit in die Nachtstunden andauern.

Mehr als 50 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Hilfsdiensten waren im Einsatz, darunter viele Ehrenamtliche.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.