Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Ein totes Kind nach Badeunfällen an Kaarster See und Ruhr

Notfälle

Montag, 2. Juli 2018 - 16:31 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Kaarst. Bei einem Badeunfall am Kaarster See bei Neuss ist ein vier Jahre altes Kind ums Leben gekommen. Der Junge war am Sonntagabend von seiner Mutter vermisst und schließlich leblos im Wasser des Schwimmerbereichs entdeckt worden. Er wurde noch reanimiert und mit dem Babynotarztwagen in ein Krankenhaus gebracht. Dort starb der Junge am Montagnachmittag, wie die Polizei mitteilte. „Nach ersten Erkenntnissen ist von einem Unglücksfall auszugehen“, hieß es.

Ein Rettungswagen mit Blaulicht. Foto: Jens Büttner/Archiv

Anzeige

Ebenfalls regungslos hatten Spaziergänger am Freitagabend ein Kleinkind in der Ruhr bei Essen entdeckt. Ein 29-Jähriger sprang ins Wasser und zog den Jungen an Land. Das Kind wurde von Rettungskräften reanimiert und kam in ein Krankenhaus. Unklar ist nach Polizeiangaben, wie es in die Ruhr gelangen konnte. Geklärt werden muss auch, wo die Eltern des Jungen zu diesem Zeitpunkt waren.

Ihr Kommentar zum Thema

Ein totes Kind nach Badeunfällen an Kaarster See und Ruhr

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige