Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Einsatz von Bargfrede gegen Leverkusen weiter ungewiss

Fußball

Freitag, 26. Oktober 2018 - 13:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bremen. Werder Bremen bangt vor dem Heimspiel gegen Bayer Leverkusen weiter um den Einsatz von Philipp Bargfrede. Der defensive Mittelfeldspieler fiel zuletzt wegen eines kleinen Muskelfaserrisses aus. „Es wird ein Kampf um Stunden“, sagte Trainer Florian Kohfeldt am Freitag. Sollte Bargfrede ausfallen, dürfte am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) wieder Nuri Sahin die Position vor der Abwehr bekleiden. Yuya Osako (muskuläre Probleme) und Martin Harnik (Muskelprobleme wegen Beckenschiefstands) stehen dem Tabellendritten dagegen zur Verfügung.

Bremens Philipp Bargfrede ist zu sehen. Foto: David Hecker/Archiv

Kohfeldt wehrte sich dagegen, seine Mannschaft im Duell mit dem derzeit kriselnden Europa-League-Teilnehmer als „hohen Favoriten“ zu bezeichnen. „Da ist immer noch eine sehr hohe Qualität, die am Sonntag auf uns zukommt“, sagte der Werder-Coach. Gleichwohl geht der 36 Jahre alte Trainer optimistisch in das Duell mit dem Tabellen-13. „Du musst die Jungs nicht mehr davon überzeugen, dass Siege gegen solche Mannschaften möglich sind“, sagte Kohfeldt angesichts des bislang so erfolgreichen Saisonverlaufs. „Das darf aber nicht dazu führen, dass man nachlässt und denkt, es läuft von allein. Aber die Sorge habe ich bei den Jungs auch nicht.“

Ihr Kommentar zum Thema

Einsatz von Bargfrede gegen Leverkusen weiter ungewiss

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha