Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Elternvertreter kritisieren verkürzte Kita-Öffnungszeiten

Kindergärten

Freitag, 5. Juni 2020 - 13:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Von Montag an dürfen alle Kinder wieder in die Kitas - allerdings nur in einem eingeschränkten Regelbetrieb mit verkürzten Betreuungszeiten. Bei Elternvertretern stößt dies auf Kritik. „Für viele Eltern ist dann immer noch keine volle Erwerbstätigkeit möglich“, sagte Irina Prüm, Sprecherin des Landeselternbeirats NRW, am Freitag auf dpa-Anfrage. Die Kinder sollen nach den Vorgaben des Landes nur höchstens 35 Stunden pro Woche betreut werden - statt normalerweise bis zu 45.

Die Kinder einer Kindergrippe sitzen im Rahmen der Notbetreuung während des Mittagessens an einem Tisch. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Erschwerend komme hinzu, dass viele Kitas auch ihre Öffnungszeiten entsprechend verkürzen wollten, sagte Prüm. „Dadurch fehlt den Eltern dann auch jede zeitliche Flexibilität.“ Da ab dem 8. Juni auch die Notbetreuung endet, würden Eltern mit systemrelevanten Berufen sowie Alleinerziehende künftig schlechter gestellt als bisher.

Ihr Kommentar zum Thema

Elternvertreter kritisieren verkürzte Kita-Öffnungszeiten

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha