NRW

Energie Agentur wirbt fürs Heizen mit Grubenwasser in NRW

Energie

Montag, 1. April 2019 - 06:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Aachen. Die Energie Agentur Nordrhein-Westfalen wirbt für das Heizen mit Grubenwasser trotz hoher Anfangsinvestitionen. „Es ist so, dass wir landauf, landab von diesen Systemen nur ganz wenig haben“, sagt Geothermie-Experte Leonhard Thien von der Energie Agentur Nordrhein-Westfalen. Im ganzen Land sollte es aber nach seiner Meinung Vorzeige-Projekte für diese nachhaltige Energie geben.

Technische Lösungen seien allerdings nicht von der Stange zu kaufen, sondern immer individuell. „Man muss jedes einzelne Projekt neu berechnen“, sagte Thien. Aber nach einer höheren Anfangsinvestition könnten Kosten gespart werden. Die Nutzung biete sich tendenziell für ganze Stadtbereiche an.

Nach Berechnungen des Landesumweltamtes könnten in den Steinkohleregionen mit der Wärme aus der Tiefe rund 75 000 Einfamilienhäuser beheizt und bis zu 1,2 Millionen Tonnen Kohlendioxid im Jahr eingespart werden.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.