Entführer zu 80.000 Euro Schmerzensgeld verurteilt

dpa/lnw Bonn. Sieben Jahre nach einer besonders grausamen Geiselnahme und Entführung eines jungen Paares hat das Bonner Landgericht den Täter auch zivilrechtlich verurteilt. Wie am Freitag bekannt wurde, muss der heute 31-Jährige den beiden Opfern insgesamt 80.000 Euro zahlen. 2015 hatte ihn eine Bonner Strafkammer wegen Geiselnahme, Freiheitsberaubung und gefährlicher Körperverletzung zu sieben Jahren Haft verurteilt. Zwei Mittäter – damals 22 und 28 Jahre alt – mussten mit sechs und knapp vier Jahren ebenfalls in Haft.

Entführer zu 80.000 Euro Schmerzensgeld verurteilt

Eine Statue der Justitia steht mit Waage und Schwert in der Hand. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:211217-99-425084/2