Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Entwarnung für Moscheen in NRW nach Bombendrohungen

Notfälle

Mittwoch, 12. Februar 2020 - 21:49 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Essen/Unna/Hagen.

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Archivbild

Nach den Bombendrohungen gegen drei Moscheen in NRW am Mittwoch hat die Polizei in allen Fällen Entwarnung gegeben. In den Moscheen in Essen, Unna und Hagen seien keine verdächtigen Gegenstände gefunden worden, hieß in Polizei-Tweets. Am Nachmittag waren dort inhaltlich vergleichbare E-Mails mit bedrohendem Inhalt eingegangen, wie es hieß. Die Gebäude wurden evakuiert. Straßen im Umfeld der drei Moscheen waren zunächst abgesperrt worden, um eine mögliche Gefährdung von Passanten und Verkehrsteilnehmern auszuschließen.

Ihr Kommentar zum Thema

Entwarnung für Moscheen in NRW nach Bombendrohungen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha