NRW

Eon-Managerin Dotzenrath soll Ökostromsparte von RWE leiten

Energie

Donnerstag, 17. Januar 2019 - 12:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Essen. Nach der Zerschlagung der RWE-Ökostromtochter Innogy soll eine bisherige Eon-Managerin die Sparte Erneuerbare Energien von RWE leiten. Anja-Isabel Dotzenrath werde Vorstandschefin der Erneuerbaren-Gesellschaft von RWE, teilte der Essener Konzern am Donnerstag mit. Sie führt derzeit die Climate & Renewables GmbH von Eon. Der Chef der Erneuerbaren-Sparte von Innogy, Hans Bünting, wird demnach dem künftigen Führungsteam nicht angehören.

RWE und Eon wollen Innogy im Zuge einer weitreichenden Neuordnung ihrer Geschäftsfelder unter sich aufteilen. RWE soll dabei die Sparte Erneuerbare Energien von Innogy und Eon übernehmen. Eon erhält die Netze und den Stromvertrieb von Innogy. Der Deal muss noch von den europäischen Wettbewerbsbehörden genehmigt werden. RWE und Eon erwarten die Zustimmung bis zum Sommer, die Transaktion soll bis Ende des Jahres abgeschlossen werden. RWE will damit zur Nummer drei bei erneuerbaren Energien in Europa werden.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.