Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Eon profitiert im dritten Quartal von Netzgeschäft

Energie

Mittwoch, 8. November 2017 - 03:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Essen. Der Energiekonzern Eon hat nach Einschätzung von Analysten im dritten Quartal von einer soliden Entwicklung seines Netzgeschäftes profitiert. Das Unternehmen legt heute seine Zahlen für das dritte Quartal vor, das traditionell eigentlich zu den schwächeren für Energiekonzerne gehört. Denn in den Sommermonaten wird generell weniger Strom verbraucht.

Das Logo vom Energiekonzern E.ON. Foto: Ina Fassbender/Archiv

Im Blick haben Marktbeobachter zudem Aussagen zum laufenden Übernahmeangebot von Fortum für die Kraftwerksabspaltung Uniper. Eon hält noch knapp 47 Prozent an dem Unternehmen und hat bereits zugesagt, dem finnischen Konkurrenten Anfang kommenden Jahres seine Anteile für 22 Euro je Aktie zu verkaufen. Eon würden dann 3,8 Milliarden Euro zufließen.

Dabei knistert es zwischen Eon und Uniper. Denn Uniper hat die Pläne von Fortum bislang als feindlich eingestuft. Vor allem stößt dem Kraftwerkskonzern sauer auf, nicht vorher in die Gespräche eingeweiht worden zu sein.

Neben dem Thema Uniper könnten auch weitere Verkäufe auf der Tagesordnung stehen. Eon hatte zu Anfang des Jahres mitgeteilt, sich von Aktivitäten im Volumen von rund einer Milliarde Euro trennen zu wollen.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.