NRW

Erlass: Anderer Impfstoff bei Unverträglichkeit

Kommunen

Donnerstag, 25. März 2021 - 10:34 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Wenn man durch ein ärztliches Zeugnis die Unverträglichkeit für einen bestimmten Corona-Impfstoff nachweist, kann man in NRW auch einen anderen bekommen. Das stellt ein neuer Erlass des Gesundheitsministeriums klar. „Die betreffenden Personen sind darauf hinzuweisen, dass eine Impfung mit einem alternativen Impfstoff aufgrund der begrenzten Verfügbarkeit ggf. zu einem späteren Impfzeitpunkt erfolgen muss“, heißt es in dem Erlass.

Ein Impfstoff wird per Spritze verabreicht. Foto: Markus Schreiber/AP POOL/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210325-99-964419/2

Ihr Kommentar zum Thema

Erlass: Anderer Impfstoff bei Unverträglichkeit

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha