NRW

Ermittlungen gegen Drogenhändler: Razzien in Berlin

Kriminalität

Mittwoch, 14. April 2021 - 13:47 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Aachen. Bei einer Razzia gegen eine Bande von Drogenhändlern sind am Mittwoch im Stadtgebiet von Berlin mehr als 30 Wohnungen und Geschäftsräume durchsucht worden. Insgesamt seien 17 Haftbefehle in Berlin und den Niederlanden vollstreckt worden, erklärte ein Sprecher der federführenden Staatsanwaltschaft Aachen am Mittwoch. Die Ermittlungen richteten sich gegen eine vietnamesischstämmige Tätergruppe. Sie sollen in Bayern und Berlin einen schwunghaften Handel mit aus den Niederlanden stammenden Betäubungsmitteln betrieben haben.

Ein Polizeiwagen mit eingeschaltetem Blaulicht (Foto mit Zoomeffekt). Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild

Die Ermittler gehen demnach davon aus, dass die Gruppe in den vergangenen drei Jahren mehrere Hundert Kilogramm nach Berlin und Bayern verkauft hat. Unter Verweis auf noch andauernde Maßnahmen machten die Ermittler keine weiteren Angaben. Es handele sich um einen umfangreichen Ermittlungskomplex, erklärte die Staatsanwaltschaft. Fünf der Festnahmen erfolgten in den Niederlanden. Auch dort habe es Durchsuchungen gegeben, teilten die Ermittler mit.

© dpa-infocom, dpa:210414-99-200925/2

Ihr Kommentar zum Thema

Ermittlungen gegen Drogenhändler: Razzien in Berlin

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha