NRW

Ermittlungen gegen ehemaligen Landrat des Märkischen Kreises

Kriminalität

Dienstag, 29. Dezember 2020 - 14:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Lüdenscheid. Die Staatsanwaltschaft Hagen hat gegen den ehemaligen Landrat des Märkischen Kreises ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. „Wir prüfen, ob öffentliche Gelder veruntreut wurden“, sagte Sprecher Jörn Kleimann am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Umstritten ist, wie ein Abschiedsvideo für Thomas Gemke (CDU), der sich nach elf Jahren im Amt bei der Kommunalwahl 2020 nicht mehr zur Wahl gestellt hatte, finanziert wurde. Mehrere Medien hatten zuvor berichtet. Zu Details wie den Produktionskosten des Videos und einer wegen der Corona-Pandemie abgesagten Abschiedsfeier äußerte sich die Staatsanwaltschaft nicht.

Gegenüber der Deutschen Presse-Agentur wollte sich Gemke am Dienstag telefonisch nicht zu den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft äußern. Der „Westfalenpost“ gegenüber hatte er sich im November verärgert über die Kritik an dem Video gezeigt. Eine abgesagte, aber angemessene Abschiedsfeier nach elf Jahren im Amt hätte ebenfalls Geld gekostet.

Ihr Kommentar zum Thema

Ermittlungen gegen ehemaligen Landrat des Märkischen Kreises

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha