Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Ermittlungen nach Stinkbomben-Alarm laufen an

Notfälle

Montag, 23. Oktober 2017 - 07:28 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Werne. Nach dem Stinkbomben-Alarm am Samstagabend in einem Festzelt auf dem Volksfest „Sim-Jü“ in Werne (Kreis Unna) laufen am Montag die Ermittlungen an. „Bisher haben wir noch keine weiteren Erkenntnisse“, sagte eine Polizeisprecherin am Montagmorgen. Der Täter wird weiterhin gesucht.

Anzeige

In dem Festzelt hatte sich am Samstagabend ein übler Geruch breit gemacht. Zunächst war Buttersäure als Auslöser vermutet worden, deswegen waren rund 100 Rettungskräfte im Einsatz gewesen. Feuerwehrleute fanden jedoch eine zerstörte Glasampulle mit Resten eines unbekannten Inhalts, bei dem es sich offenbar um eine Stinkbombe handelte. Das Zelt war geräumt worden. Mehrere Gäste hatten über Übelkeit geklagt.

Ihr Kommentar zum Thema

Ermittlungen nach Stinkbomben-Alarm laufen an

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha

Anzeige
Anzeige