NRW

Erneut Nachbarn mit Messer bedroht: 32-Jähriger eingewiesen

Kriminalität

Dienstag, 29. Juni 2021 - 13:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Schalksmühle. Nach der mutmaßlichen Bedrohung seiner Nachbarn mit einer großen Stichwaffe in Schalksmühle dauern die Ermittlungen gegen einen 32-jährigen Mann nach Angaben der Polizei des Märkischen Kreises an. Verantworten muss er sich wegen Bedrohung, Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung.

Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Nach Informationen der „Lüdenscheider Nachrichten“ hatte der Mann am 24. Juni mit einer Machete in der Hand bei Nachbarn geklingelt. Ein Bewohner rief die Polizei.

Bereits 2013 hatte der Mann in Menden nach Recherchen der Zeitung zwei Menschen mit Messern verletzt und musste von der Polizei gestoppt werden. Das bestätigte die Polizei auf Nachfrage nicht. Nach der Zeitung wurde der Schalksmühler wegen der Vorgeschichte jetzt auf Anordnung eines Richters in eine Psychiatrie eingewiesen.

© dpa-infocom, dpa:210629-99-187764/2

Ihr Kommentar zum Thema

Erneut Nachbarn mit Messer bedroht: 32-Jähriger eingewiesen

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha