Erst kalt, dann nass: Das Wetter am Wochenende in NRW

dpa/lnw Essen. Das Wochenende in Nordrhein-Westfalen wird erst kalt und dann nass. Am Freitagmorgen gebe es im Land noch Sonne, im Laufe des Tages sollen sich jedoch Quellwolken bilden, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD). In der Nacht fallen die Temperaturen auf bis zu minus neun Grad, auch zweistellige Minustemperaturen seien möglich. Am Samstag bleibe es noch niederschlagsfrei. In der Nacht und am Sonntag erwarte das Land Regen und im Bergland Schnee. Ab dann sei das Wetter eine „trübe Geschichte“, so der Meteorologe.

Erst kalt, dann nass: Das Wetter am Wochenende in NRW

Eine Frau geht bei regnerischem Wetter über eine Straße. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210319-99-884577/2