Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Erster Zug startet nach Brand auf ICE-Schnellstrecke

Bahn

Samstag, 20. Oktober 2018 - 10:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Siegburg/Montabaur. Nach dem Brand eines ICE im Westerwald vor gut einer Woche hat die Deutsche Bahn den Zugverkehr auf der Schnellstrecke Köln-Frankfurt wieder durchgehend aufgenommen. Der erste Zug startete am Samstag um 4.22 Uhr von Köln in Richtung München. Die Deutsche Bahn bestätigte den Start. Zunächst fahren die Züge in dem betroffenen Bereich, der zwischen Siegburg/Bonn und Montabaur liegt, eingleisig. Dadurch verlieren die Züge Zeit und es kommt zu Ausfällen.

Der Schriftzug „ICE“ ist auf einem ICE zu sehen. Foto: Silas Stein/Archiv

Weil ein Gleis nach dem Feuer noch beschädigt ist und repariert wird, gibt es weiter größere Fahrplanabweichungen zwischen Köln und Frankfurt. Das Feuer war am 12. Oktober in einem ICE ausgebrochen. 510 Fahrgäste wurden aus dem Zug gerettet, fünf Menschen erlitten leichte Verletzungen. Wie es zu dem Feuer kommen konnte, sollen weitere Untersuchungen klären.

Ihr Kommentar zum Thema

Erster Zug startet nach Brand auf ICE-Schnellstrecke

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha