NRW

Ersthelfer retten gestürztem Radfahrer das Leben

Notfälle

Freitag, 1. April 2022 - 13:53 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Geilenkirchen. Mit ihrem beherzten Eingreifen haben Ersthelfer im Kreis Heinsberg einem gestürzten Radfahrer womöglich das Leben gerettet. Der 63-Jährige, der nach ersten Erkenntnissen wegen eines Herzinfarkts zu Fall gekommen war, sei bis zum Eintreffen des Notarztes reanimiert worden, teilte die Polizei am Freitag mit.

Ein Notarztwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Jens Kalaene/zb/dpa/Symbolbild

Demnach hatten zwei Frauen den Mann am Sonntag in Geilenkirchen entdeckt. Er habe nach dem Sturz leblos auf dem Bürgersteig neben seinem Fahrrad gelegen. Während die Frauen den Notruf wählten, eilten drei weitere Ersthelfer zum Unglücksort und begannen mit der Reanimation.

Ohne die resolute Hilfe hätte der 63-Jährige wahrscheinlich nicht überlebt, erklärten die Beamten. Er sei mittlerweile auf dem Weg der Besserung.

© dpa-infocom, dpa:220401-99-759075/3

Ihr Kommentar zum Thema

Ersthelfer retten gestürztem Radfahrer das Leben

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha