Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Erstmals Ausstellung von Tony Cragg in Teheran

Ausstellungen

Mittwoch, 18. Oktober 2017 - 13:48 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Erstmals ist in Teheran eine Ausstellung des britischen Bildhauers Tony Cragg zu sehen. 57 Skulpturen und mehr als 150 Arbeiten auf Papier des in Wuppertal lebenden Künstlers werden vom 24. Oktober 2017 bis 12. Januar 2018 im Museum für zeitgenössische Kunst (TMoCA) in der iranischen Hauptstadt gezeigt. Das teilte die Düsseldorfer Galerie Breckner am Mittwoch mit. Seit 2011 organisieren der Galerist Till Breckner und sein Partner Afshin Derambakhsh Ausstellungen im Iran, um das Verständnis der Kulturen zu fördern. So zeigten sie bereits Arbeiten von Günther Uecker und Otto Piene in Teheran.

Der britische Bildhauer Tony Cragg. Foto: Oliver Berg/Archiv

Mit Cragg sei erstmals ein britischer Künstler in den Iran für eine Werkschau eingeladen worden, hieß es weiter. Das sei „ein Symbol der Hoffnung“. Der 68-jährige Cragg gehört zu den bedeutendsten Bildhauern der Gegenwart. In Wuppertal betreibt er einen renommierten Skulpturenpark. Bekannt ist Cragg für seine meterhohen verdrehten Skulpturen aus Holz, Bronze oder glänzendem Edelstahl, die bis zu 1,5 Tonnen wiegen.

Anzeige

Das 1977 eröffnete TMoCA beherbergt eine der größten Sammlungen zeitgenössischer Kunst außerhalb Europas und den USA.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Anzeige
Anzeige