Erzbischof bestürzt über Tornado-Folgen

dpa Paderborn. Der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker hat seine Bestürzung über die vielen Verletzten und Zerstörungen durch Tornados geäußert. „Über das Ausmaß des schweren Unwetters am gestrigen Nachmittag und Abend, das neben der Kernstadt von Paderborn viele weitere Gebiete im Erzbistum betraf, bin ich tief bestürzt“, erklärte er am Samstag und verwies dabei auf die über 40 Verletzten.

Erzbischof bestürzt über Tornado-Folgen

Hans-Josef Becker, Erzbischof von Paderborn. Foto: Andreas Arnold/dpa/Archivbild

„Viele Menschen haben zudem Ängste ausgestanden und Schäden an Wohnraum, Hab und Gut erlitten. Ich hoffe inständig, dass allen Verletzten geholfen werden kann, und dass alle, die in Not sind, Trost, Hoffnung und Hilfe erfahren“, betonte der Erzbischof.

Die Bistumsleitung werde nach einer ersten Bestandsaufnahme mit den zuständigen Stellen darüber beraten, wie das Erzbistum in dieser Ausnahmesituation mit unbürokratischen Hilfsmaßnahmen unterstützen könne, sagte er. Auch viele kirchliche Gebäude im Erzbistum Paderborn seien von den Auswirkungen des extremen Unwetters betroffen.

© dpa-infocom, dpa:220521-99-376580/2