NRW

Essen bleibt heimstark und hofft auf Dortmunder Patzer

Fußball

Sonntag, 11. April 2021 - 09:32 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Ihre famose Heimserie haben die Fußballer von Rot-Weiss Essen in der Regionalliga West ausgebaut, im Aufstiegskampf zeigt Konkurrent Borussia Dortmund II an der Tabellenspitze aber keine Nerven. „Im Moment macht Dortmund das gut. Wir können nur unser Ding machen und hoffen, dass der BVB etwas liegen lässt“, sagte RWE-Angreifer Simon Engelmann, der mit drei Treffern maßgeblich am Essener 4:0(2:0)-Sieg am Samstag gegen den SV Bergisch Gladbach beteiligt war. Den Essenern (69 Punkte) bleibt auch nach dem 35. Spieltag nur Tabellenplatz zwei mit neun Zählern Rückstand auf den BVB (78 Punkte), der sich 4:1 (2:0) gegen Borussia Mönchengladbach II behauptete.

Ein Fußball-Spiel. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Mit einem Sieg im Nachholspiel am Mittwoch (19.30 Uhr) gegen den SV Lippstadt kann RWE zumindest bis auf sechs Zähler an Dortmund heranrücken. „Wir müssen die Belastung gut steuern, am Mittwoch geht es weiter“, meinte RWE-Coach Christian Neidhart. Im Essener Stadion lief es zuletzt nahezu perfekt für den früheren Bundesligisten, der diese Saison 14 von 16. Heimspielen gewann und dort 44 von 48 möglichen Punkten holte.

Nach mehreren Englischen Wochen ist die U23-Auswahl des Dortmunder Bundesligisten, die seit 20 Spieltagen ohne Niederlage ist, indes froh über ein paar spielfreie Tage. „Wir können unsere Akkus jetzt immer ein Stück länger aufladen, so dass wir in den letzten sieben Spielen nochmal alles raushauen können für unseren Traum“, erklärte BVB-Spieler Franz Pfanne.

© dpa-infocom, dpa:210411-99-158739/2

Ihr Kommentar zum Thema

Essen bleibt heimstark und hofft auf Dortmunder Patzer

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha