NRW

Essen lockert weitgehend: Jetzt Inzidenzstufe 1

Kommunen

Montag, 7. Juni 2021 - 08:35 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen. Die Stadt Essen hat am Montag wegen einer niedrigen Sieben-Tage-Inzidenz bei den Coronainfektionen weitgehende Lockerungsschritte vollzogen. Am Samstag sei die Sieben-Tage-Inzidenz am fünften Werktag in Folge unter 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner geblieben, was die Öffnungen ermögliche, teilte die Stadt mit. Seit Montag gelte nun Inzidenzstufe 1 und es könnten sich wieder beliebig viele Personen aus bis zu fünf Haushalten im öffentlichen Raum treffen. Mit Negativtestnachweis sei dies auch für bis zu 100 Personen aus beliebig vielen Haushalten erlaubt.

Flüssigkeit wird auf einen Selbsttest für das neuartige Coronavirus getröpfelt. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Die Essener Freibäder könnten ab Montag ohne Negativtestnachweis besucht werden. Der Betrieb von Kultureinrichtungen sei ab der Inzidenzstufe 1 auch ohne Terminbuchung möglich. Kulturveranstaltungen im Freien könnten auch ohne Negativtestnachweis durchgeführt werden, wenn nicht mehr als 200 Personen teilnähmen. In geschlossenen Räumen könnten Kulturveranstaltungen für bis zu 1000 Zuschauerinnen und Zuschauer mit Negativtestnachweis, besonderer Rückverfolgbarkeit und Mindestabstand durchgeführt werden.

Auch im Bereich Sport gibt es weitere Lockerungen. Sowohl im Freien als auch in geschlossenen Räumen einschließlich Fitnessstudios könne nun Kontaktsport mit bis zu 100 Personen mit Negativtestnachweis durchgeführt werden. Auch hochintensives Ausdauertraining sei wieder mit bis zu 15 Personen mit Negativtestnachweis und Mindestabstand möglich. Clubs, Diskotheken und ähnliche Einrichtungen dürften im Außenbereich für bis zu 100 Personen mit Negativtestnachweis öffnen. Auch Bordelle und Swingerclubs könnten mit Negativtestnachweis wieder besucht werden, so die Stadt Essen.

© dpa-infocom, dpa:210607-99-890589/3

Ihr Kommentar zum Thema

Essen lockert weitgehend: Jetzt Inzidenzstufe 1

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha