NRW

Essensabfall in Schulen und Jugendherbergen verringern

Essen & Trinken

Montag, 18. März 2019 - 11:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Auf dem Teller landen kleinere Essens-Portionen - Nachschlag gibt es erst, wenn alles aufgegessen ist: Ein neues Projekt soll die Lebensmittelverschwendung in nordrhein-westfälischen Schulen, Kitas und Jugendherbergen verringern. Die Verbraucherzentrale NRW hat dazu Strategien entwickelt, die den Einrichtungen an die Hand gegeben werden. Getestet wurden sie seit Dezember 2018 bereits in der Jugendherberge Köln-Riehl. Unter anderem sind die Menü-Portionen dort nun kleiner gehalten, eine zweite Pudding-Schüssel kommt erst, wenn die erste leer ist. Die Gäste wissen aber, dass Nachschlag möglich ist. Damit seien die Reste auf den Tellern etwa um die Hälfte verringert worden, teilten die Beteiligten am Montag mit.

Ein Koch zeigt zwei Teller mit Essen. Foto: Henning Kaiser

Bis 2021 sollen zunächst 150 Schulen und Kitas sowie 13 Jugendherbergen beraten werden. In Deutschland landen Jahr für Jahr mehrere Tonnen Lebensmittel unnötigerweise auf dem Müll.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.