NRW

Etwa 400.000 Euro Schaden nach Fettbrand

Brände

Donnerstag, 14. April 2022 - 09:56 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Sankt Augustin. Durch einem Fettbrand in einem Einfamilienhaus in Sankt Augustin (Rhein-Sieg-Kreis) ist ein Schaden in Höhe von etwa 400.000 Euro entstanden. Das Feuer, das am Mittwochabend ausgebrochen war, sei mittlerweile gelöscht, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr fährt zu einem Einsatz. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Der Bewohner des Hauses im Ortsteil Birlinghoven hatte versucht, einen Fettbrand in der Küche mit Wasser zu löschen, wie die Feuerwehr mitteilte. Das habe eine Fettexplosion ausgelöst, welche zu einer schlagartigen Brandausbreitung im Haus führte. Der Mann sei bei dem Brand nur leicht verletzt worden.

Einen ähnlichen Fall hatte es ebenfalls am Mittwochabend in Bochum gegeben. Auch dort hatte ein Bewohner oder eine Bewohnerin versucht, brennendes Öl in einer Pfanne mit Wasser zu löschen, was zu einer Explosion führte. Die betroffene Person musste verletzt eine Klinik gebracht werden. Die Feuerwehr erklärte: „Bitte versuchen Sie nicht, Fett- oder Ölbrände mit Wasser zu löschen. Ersticken Sie die Flammen durch Abdecken mit einem Deckel oder mit einer Löschdecke.“

© dpa-infocom, dpa:220414-99-915094/4

Ihr Kommentar zum Thema

Etwa 400.000 Euro Schaden nach Fettbrand

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha