Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Etwas mehr Abtreibungen in NRW

Statistik

Montag, 23. März 2020 - 08:20 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Die Zahl der Abtreibungen in Nordrhein-Westfalen ist leicht gestiegen. 21 552 Frauen mit Wohnsitz in NRW haben 2019 einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen lassen, wie das Statistische Landesamt am Montagmorgen mitteilte. Im Jahr zuvor waren es 174 Fälle weniger.

590 der Frauen (2,7 Prozent) waren minderjährig, 59 Mädchen waren jünger als 15 Jahre. 90 Prozent der Frauen waren zum Zeitpunkt des Abbruchs zwischen 18 und 39 Jahre alt.

Mehr als die Hälfte der Frauen (58,9 Prozent) hatte vor dem Abbruch bereits mindestens ein Kind geboren. Rund 97 Prozent der Abbrüche wurden vor der zwölften Schwangerschaftswoche durchgeführt. Fast immer hatten die Frauen sich vor einer Abtreibung beraten lassen, wie es gesetzlich vorgeschrieben ist. Das war in etwa 96 Prozent der Fälle so.

Ihr Kommentar zum Thema

Etwas mehr Abtreibungen in NRW

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha