Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Etwas weniger Gefangene in NRW-Haftanstalten

Kriminalität

Freitag, 26. Oktober 2018 - 12:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. In Nordrhein-Westfalens Gefängnissen sitzen etwas weniger Gefangene. Ende März 2018 waren 12 896 Frauen, Männer oder Jugendliche inhaftiert oder in Sicherheitsverwahrung, wie das Statistische Landesamt am Freitag in Düsseldorf mitteilte. Im Vorjahr waren es noch rund 100 Menschen mehr.

Eine Tür wird in einem Gefängnistrakt abgeschlossen. Foto: Marcus Führer/Archiv

In NRW gibt es 36 Justizvollzugsanstalten mit 18 500 Haftplätzen sowie fünf Jugendarrestanstalten mit knapp 240 Plätzen. „Wir haben noch ein wenig Platz, allerdings nicht nicht mehr unendlich“, sagt Dirk Reuter vom NRW-Justizministerium. Es gebe Überlegungen zur Erweiterungen der Haftanstalten. Davon sei allerdings bislang noch nichts konkret.

91 Prozent der Gefangenen von Ende März 2018 waren Erwachsene, acht Prozent verbüßten eine Jugendstrafe. Die restlichen Untergebrachten befanden sich in Sicherungsverwahrung.

Ihr Kommentar zum Thema

Etwas weniger Gefangene in NRW-Haftanstalten

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha