Event-Agentur verklagt „Dschungelkönigin“ Evelyn Burdecki

dpa/lnw Düsseldorf. RTL-„Dschungelkönigin“ Evelyn Burdecki ist von einer Event-Agentur verklagt worden. Der Fall soll am Donnerstag am Düsseldorfer Landgericht verhandelt werden, wie das Gericht mitteilte. Die 30-Jährige soll der Agentur Groove Events 7600 Euro schulden.

Event-Agentur verklagt „Dschungelkönigin“ Evelyn Burdecki

RTL-„Dschungelkönigin“ Evelyn Burdecki. Foto: Henning Kaiser/Archivbild

Die Agentur soll von Burdecki beauftragt gewesen sein, ihr gegen 30 Prozent Provision einen Auftritt bei „Promi Big Brother“ zu vermitteln. Laut Gerichtssprecherin argumentiert Burdecki, sie habe sich den Auftritt selbst an Land gezogen und den Vertrag mit der Agentur außerordentlich gekündigt. Der Vertrag sei außerdem sittenwidrig gewesen, so die Sicht Burdeckis.

Burdecki hatte im Januar die Dschungel-Show gewonnen. Zuvor war die Düsseldorferin in den TV-Shows „Bachelor“ und „Promi Big Brother“ aufgetreten. Zurzeit ist sie Kandidatin beim RTL-Wettbewerb „Let's Dance“.