Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Ex-Apothekenmitarbeiter klagt gegen Entlassung in Bottrop

Arbeitgeber

Freitag, 23. März 2018 - 03:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Hamm. Einst waren sie Freunde, dann brachte der ehemalige kaufmännische Leiter einer Apotheke in Bottrop seinen Chef vor Gericht. Jetzt entscheidet das Landesarbeitsgericht Hamm über seine fristlose Entlassung.

Das Landesarbeitsgericht in Hamm. Foto: Franz-Peter Tschauner dpa/Archiv

Das Landesarbeitsgericht Hamm entscheidet heute über die Kündigung des Mannes, der den Bottroper Apotheker-Skandal ins Rollen gebracht hat. Der Angestellte hatte mit seiner Anzeige einen Strafprozess am Landgericht Essen möglich gemacht. Seinem früheren Freund und Chef wirft die Anklage vor, systematisch Krebsmedikamente gestreckt, anschließend aber voll abgerechnet zu haben. Dadurch soll allein den gesetzlichen Krankenkassen ein Schaden von rund 56 Millionen Euro entstanden sein. Der Strafprozess läuft seit 2017. Mitte Januar hatte der ehemalige kaufmännische Leiter der Apotheke als Zeuge in Essen ausgesagt.

Wegen seiner fristlosen Kündigung zog der Mann vor das Arbeitsgericht Gelsenkirchen. In der ersten Instanz bestätigten die Richter allerdings seinen Rauswurf. Dabei ging es ausdrücklich nicht um die Aufdeckung des Skandals. Die Arbeitsrichter sahen es als erwiesen an, dass der Kläger in den Jahren 2015 und 2016 Arzneien und Waren aus dem Bestand der Apotheke bezogen, aber nicht bezahlt hatte. Außerdem soll er Rechnungen als bezahlt gekennzeichnet haben, obwohl kein Geld geflossen war.

Ihr Kommentar zum Thema

Ex-Apothekenmitarbeiter klagt gegen Entlassung in Bottrop

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha