NRW

Ex-Manager von Alemannia zu Bewährungsstrafe verurteilt

Urteile

Mittwoch, 28. Juni 2017 - 14:59 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Aachen.

Das Logo von Alemannia Aachen. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

Das Landgericht Aachen hat einen Ex-Manager des Fußball-Traditionsclubs Alemannia Aachen wegen Bankrotts zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten verurteilt. Im Rahmen der Bewährung wurde ihm zudem die Auflage erteilt, 50 000 Euro an gemeinnützige Organisationen zu zahlen, wie ein Gerichtssprecher am Mittwoch sagte. Dem 44-Jährigen waren in dem Prozess Vergehen im Zusammenhang mit der Finanzmisere der Alemannia nach dem Stadionneubau vorgeworfen worden. Der Verein hatte sich damals finanziell übernommen. Nach einer Vereinbarung zwischen den Prozessbeteiligten wurde die Liste der Vorwürfe aber kürzer. 39 Fälle von Bankrott gestand der Ex-Manager.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.