NRW

Ex-Trainer Doll: Dortmund auf Augenhöhe mit Bayern

Fußball

Freitag, 6. November 2020 - 11:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa München. Ex-Nationalspieler Thomas Doll sieht Borussia Dortmund im Spitzenspiel gegen den deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern München am Samstag chancenreicher als noch vor Jahren. „Heute sind die beiden Teams anders auf Augenhöhe, damals war das ein Unterschied wie Tag und Nacht. Jetzt ist das ein Spiel, bei dem auf beiden Seiten Weltklasse steht, jeder möchte sich beweisen“, sagte der frühere Dortmunder Trainer den Zeitungen „Münchner Merkur“ und „tz“ (Samstag). „Selbst der, der verliert, ist nicht aus dem Rennen. Der Druck ist nicht brutal. Aber: Es ist ein Prestige-Spiel.“

Thomas Doll, Ex-Nationalspieler. Foto: Peter Steffen/dpa/archiv

In den Vorjahren habe beim BVB die Leichtigkeit gefehlt, „die meisten haben unter Form gespielt“, meinte der 54-jährige Doll. „Sie sind aber alle jetzt ein Jahr älter, reifer. Um in solchen Spielen zu bestehen, muss man lernen. Und ich denke, das haben sie jetzt.“

In der Diskussion um Lucien Favre stärkt Doll dem Dortmunder Coach den Rücken. „Wir brauchen in Deutschland anscheinend diese Dauer-Diskussion, dieses „Ist er der Richtige?“ Man muss sich doch aber vor Augen führen, dass Favre jedes Jahr um zwei Titel spielt. Nicht mal die Top-Vereine - Barcelona, Paris, Liverpool - konnten Bayern in letzter Zeit Paroli bieten“, sagte Doll und lobte, dass sich Favre nicht beeindrucken lasse von dem Gerede. „Er soll sein Ding weiter durchziehen und alle eines Besseren belehren.“

Trainer Hansi Flick bei den Bayern komme in seiner Art Bundestrainer Joachim Löw sehr nahe, meinte Doll. „Löw hat auch eine unglaublich ruhige und sachliche Art, sonst hältst du dich nicht so lange.“ Flick, mit dem Doll Jahrgangsbester beim Fußballlehrer-Lehrgang 2003 war, traut er eine Ära bei den Bayern zu.: „So lange er Titel holt, ist es keine Frage, dass er bleibt.“

Ihr Kommentar zum Thema

Ex-Trainer Doll: Dortmund auf Augenhöhe mit Bayern

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha