NRW

Expertentagung: Kinderschutz braucht stärkere Lobby

Gesundheit

Samstag, 18. Mai 2019 - 11:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Lünen.

Schatten von Händen einer erwachsenen Person und dem Kopf eines Kindes an einer Wand eines Zimmers. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Jugendmediziner haben einen besseren Schutz für Kinder vor Gewalt und eine stärkere Lobby für die Kleinsten gefordert. Tagtäglich würden Jungen und Mädchen Opfer von Vernachlässigung, Missbrauch und Misshandlung, sagte Tanja Brüning, Leiterin der Medizinischen Kinderschutzambulanz an der Vestischen Kinder- und Jugendklinik Datteln der dpa am Rande einer Expertenveranstaltung in Lünen. Ärzte fühlten sich „ganz klar zuständig“, Gewalt gegen Kinder zu erkennen und zu beenden. Das Mediziner benötigten aber mehr politischen und finanziellen Rückhalt, um wirksam helfen zu können, betonte die Tagungspräsidentin.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.