NRW

Explosion in Wohnhaus im Ruhrgebiet

Notfälle

Dienstag, 17. Dezember 2019 - 20:38 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Oer-Erkenschwick. Im Ruhrgebiet hat es am Dienstagnachmittag eine Explosion in einem Wohnhaus gegeben - zu möglichen Verletzten war zunächst noch nichts bekannt. Die Detonation in Oer-Erkenschwick war so stark, dass Einsatzkräfte das einsturzgefährdete Haus zunächst nicht betreten konnten, wie ein Polizeisprecher am Abend sagte. Zuvor hatte der WDR berichtet.

Zunächst konnte die Polizei keine Angaben zu möglichen Verletzten machen, wie der Sprecher sagte. Allerdings wusste die Polizei am Abend bei drei der acht im Haus gemeldeten Bewohner nichts über deren Verbleib. Die anderen wurden dem Sprecher zufolge von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht beziehungsweise konnten sie das Gebäude selbst verlassen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei könnte Gas die Ursache der Explosion gewesen sein. Drei umliegende Häuser wurden geräumt. Weitere Details nannte die Polizei zunächst nicht.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.