Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

FC Augsburg plant wieder mit Gouweleeuw

Fußball

Donnerstag, 29. März 2018 - 14:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lby Augsburg. Der Augsburger Trainer Manuel Baum plant für das Auswärtsspiel gegen Bayer Leverkusen wieder mit Verteidiger Jeffrey Gouweleeuw. „Ich freue mich, dass Jeff wieder an Bord ist. Ich hoffe, er bleibt auch die letzten sieben Spiele verletzungsfrei“, sagte Baum über den „Leistungsträger“ in der Abwehr vor dem Duell in der Fußball-Bundesliga am Samstag (15.30 Uhr). Der Niederländer hatte lange wegen einer Knieverletzung gefehlt.

Augsburgs Jeffrey Gouweleeuw. Foto: Hasan Bratic/Archiv

Eine mögliche Rückkehr des ebenfalls lange verletzten Stürmers Alfred Finnbogason in den Kader ließ Baum offen. Bei Finnbogason und Richter werde er noch das Training am Freitag abwarten, sagte er. Danach entscheide er, wie er mit den beiden Stürmern verfahre. Finnbogason plagte eine langwierige Wadenverletzung, Marco Richter hatte zuletzt Adduktorenbeschwerden. „Sonst sind alle gesund zurückgekommen“, sagte Baum über die Nationalspieler nach der Länderspielpause.

Die Augsburger haben von 13 Bundesligaspielen gegen Bayer noch keines gewonnen. Eine echte Erklärung hat Baum dafür nicht. „Es macht viel Spaß der Mannschaft zuzuschauen. Sie haben eine super Mannschaft, aber wir fahren natürlich dorthin, um etwas mitzunehmen“, sagte der 38-Jährige über den Tabellenfünften.

Herrlich und er kennen sich bestens. Der Leverkusener Coach holte Baum 2011 als Assistent zu seinem damaligen Verein SpVgg Unterhaching. „Ich habe viel von Heiko Herrlich lernen können und mich verbindet noch sehr viel mit ihm. Ich freue mich für ihn, wenn er erfolgreich ist“, sagte Baum.

Ihr Kommentar zum Thema

FC Augsburg plant wieder mit Gouweleeuw

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha