Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Fälle mutmaßlicher Brandstiftung: Polizei prüft Zusammenhang

Brände

Dienstag, 5. November 2019 - 07:47 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Köln. Nach drei Bränden in der Nacht zu Dienstag ermittelt die Polizei in Köln wegen des Verdachts auf Brandstiftung. Es werde geprüft, ob es einen Zusammenhang zwischen den drei Vorfällen gebe, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstagmorgen.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Die Feuer brachen laut Polizei innerhalb von zwei Stunden in einem Umkreis von nur einem Kilometer aus. Zunächst brannte ein Wohnwagen im Kölner Stadtteil Weidenpesch, nur wenig später brach in einem Keller eines Mehrfamilienhauses im selben Stadtteil ein Feuer aus. Am frühen Dienstagmorgen wurde der Polizei ein Brand in einer Laube in einer Kleingartenanlage im Stadtteil Niehl gemeldet. Verletzt wurde laut Polizei niemand. Die Schadenshöhe stand am Dienstagmorgen noch nicht fest.

Ihr Kommentar zum Thema

Fälle mutmaßlicher Brandstiftung: Polizei prüft Zusammenhang

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha