NRW

Fahrer biegt falsch ab und landet hinter Gittern

Verkehr

Donnerstag, 3. Januar 2019 - 11:22 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Dortmund. Links geblinkt, rechts abgebogen - und geradewegs im Knast gelandet: Die Kontrolle eines Kleinlasterfahrers in Dortmund nach seinem auffälligen Blink- und Abbiegeverhalten ergab, dass es sich um einen mit zwei Haftbefehlen gesuchten Wuppertaler handelte. Der 33-Jährige war zudem ohne Fahrerlaubnis unterwegs, das Straßenverkehrsamt hatte den Einzug seines Führerscheins angeordnet, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/Archiv

Der Mann habe unter Drogeneinfluss gestanden und nicht die nötige Summe Bargeld aufbringen können, „die ihn vor einer Unterbringung in einer Justizvollzugsanstalt bewahrt hätte“. Eine Überprüfung des Lkw-Kennzeichens ergab laut Sprecherin, dass das Fahrzeug nicht für den Verkehr freigegeben war. Gegen die Halterin werde nun ebenfalls ermittelt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.