NRW

Fahrer nach schwerem Unfall mit einem Toten in Haft

Kriminalität

Dienstag, 17. Mai 2022 - 13:02 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bochum. Nach einem mutmaßlichen illegalen Straßenrennen in Bochum, bei dem ein Mensch getötet wurde, ist der 20 Jahre alte Fahrer eines der Autos in Untersuchungshaft gekommen. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

Ein Mann trägt Handschellen. Foto: Stefan Sauer/dpa/Illustration

Vor dem schweren Unfall waren der 20-Jährige und ein 38-Jähriger am frühen Sonntagmorgen gegen fünf Uhr laut Polizei offensichtlich um die Wette gefahren. Beide hatten jeweils einen Beifahrer im Wagen. Der 20-Jährige verlor die Kontrolle, fuhr über eine begrünte Mittelinsel und prallte mit seinem Wagen zuerst gegen ein Verkehrsschild und dann gegen einen Sattelauflieger. Dabei wurde sein 26 Jahre alter Beifahrer tödlich verletzt.

Der 20-Jährige habe versucht, vom Unfallort zu fliehen, sei aber kurz danach in der Nähe von der Polizei ermittelt worden. Der 38-Jährige blieb laut Polizei am Unfallort. Beide Fahrer wurden vorläufig festgenommen, beide Autos sichergestellt. Die Polizei sucht für die weiteren Ermittlungen nach Zeugen des Unfalls.

© dpa-infocom, dpa:220517-99-321819/2

Ihr Kommentar zum Thema

Fahrer nach schwerem Unfall mit einem Toten in Haft

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha