NRW

Fahrrad zum Kleinkraftrad umgebaut: Polizei stoppt Bastler

Kriminalität

Freitag, 30. Juli 2021 - 11:34 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Bergisch Gladbach. Die Polizei in Bergisch Gladbach hat einen 27-jährigen Mann aus dem Verkehr gezogen, der sein Fahrrad technisch zu einem Kleinkraftrad umgebaut hatte. Der elektrisch betriebene Eigenbau verfügte laut einer Mitteilung vom Freitag unter anderem über ein Hinterrad mit Nabenantrieb und einen am Lenker befestigten Tacho mit Display. Der Akku war mit Kabelbindern am Gepäckträger befestigt. Der Wuppertaler sei mit dem ungewöhnlichen Gefährt am Mittwoch mit 40 bis 50 km/h unterwegs gewesen, hieß es.

Ein Fahrzeug der Polizei fährt mit Blaulicht durch die Innenstadt. Foto: Peter Kneffel/dpa/Symbolbild

Da das getunte Fahrrad durch den Umbau zu einem führerschein- und zulassungspflichtigen Kleinkraftrad wurde, bekommt der Mann eine Anzeige wegen Fahren ohne Führerschein. Zudem habe er gegen das Pflichtversicherungsgesetz, die Zulassungsverordnung und die Helmpflicht verstoßen.

© dpa-infocom, dpa:210730-99-617966/3

Ihr Kommentar zum Thema

Fahrrad zum Kleinkraftrad umgebaut: Polizei stoppt Bastler

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha