Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Falsche Sicherheitsmitarbeiter beleidigen Bahnreisende

Polizei

Mittwoch, 28. August 2019 - 14:52 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/Archivbild

Falsche Sicherheitsdienst-Mitarbeiter sollen im Düsseldorfer Hauptbahnhof Bahnreisende beleidigt und Platzverweise erteilt haben. Bundespolizisten nahmen einem Trio am Dienstagabend Westen mit der Aufschrift „Security“ sowie gefährliche Gegenstände ab. Darunter sei ein 35-Jähriger gewesen, der Stahlhandfesseln, Pfefferspray sowie eine Softair-Pistole dabei hatte, wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte. Seine 38 Jahre alte Begleiterin habe Tierabwehrspray und Handschellen mitgeführt. Die Dritte, eine 41-Jährige, sei wie die anderen mit einem Funkgerät ausgestattet gewesen. Warum sich die Drei als Sicherheitsdienst-Mitarbeiter ausgaben, hätten sie nicht erklärt. Gegen die 41-Jährige wird wegen Beleidigung, gegen den 35-Jährigen wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Mitarbeiter des DB Sicherheitsdienstes machten die Bundespolizei auf das Trio aufmerksam.

Ihr Kommentar zum Thema

Falsche Sicherheitsmitarbeiter beleidigen Bahnreisende

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha