NRW

Falscher Polizist fordert Senioren auf, Polizisten zu töten

Kriminalität

Mittwoch, 25. November 2020 - 16:51 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Mülheim/Ruhr. Ein besonders skrupelloser Trickbetrüger hat einen 83-jährigen Senioren in Mülheim aufgefordert, Polizisten zu töten. Der Betrüger habe sich am Telefon selbst als Polizist ausgegeben, um dem 83-Jährigen seine Ersparnisse abzuschwatzen, berichtete ein Polizeisprecher in Essen am Mittwoch.

In Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa

Der 83-Jährige habe dies aber sofort geahnt. Um den Anrufer bei Laune und in der Leitung zu halten, habe er ihm von einem größeren Bargeld- und Goldvermögen berichtet. Gleichzeitig habe er über eine andere Leitung den Notruf gewählt.

Als der Trickbetrüger bemerkte, dass ihm die echte Polizei ins Handwerk pfuscht, sei er aggressiv geworden: Er habe falsche Polizeibeamte ins Haus gelassen und solle sie mit einem Revolver erschießen oder mit einem Messer erstechen, forderte er den 83-Jährigen auf.

Möglicherweise seien Komplizen des Anrufers bereits in der Nähe des Wohnhauses des Senioren gewesen, um das Vermögen abzuholen. Die Polizei warnte: Echte Polizisten fragen niemals am Telefon nach Vermögen und holen dieses auch nicht ab. Echte Polizisten würden auch nie dazu auffordern, Gewalt gegen andere Menschen auszuüben.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.