NRW

Falschfahrer muss wegen Mordes vor Gericht

Prozesse

Dienstag, 1. August 2017 - 11:42 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Aachen. Ein Falschfahrer, der den Tod zweier Menschen verursacht haben soll, steht im September wegen Mordes in Aachen vor Gericht. Der Mann ist nach Angaben des Landgerichts von Dienstag wegen Mordes in zwei Fällen und versuchten Mordes in sechs Fällen angeklagt. Er soll im Januar in der Absicht, sich selbst zu töten, als Falschfahrer auf die Autobahn 4 aufgefahren sein und bei Düren einen Unfall mit zwei Toten und drei Verletzten verursacht haben.

Rettungswagen im Einsatz. Foto: Lukas Schulze/Archiv

Der Niederländer überlebte lebensgefährlich verletzt und befindet sich den Angaben zufolge in einem Justizkrankenhaus. Bisher sind zwei Verhandlungstage geplant, am 18. und 29. September. „Aachener Zeitung“ und „Aachener Nachrichten“ hatten berichtet.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.