NRW

„Familienzusammenführung“: Polizei rettet Küken aus Gully

Notfälle

Montag, 26. April 2021 - 14:43 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Bonn. Die Polizei hat in Bonn sechs Entenküken aus einem Gully gerettet und mit dem Rest der Familie wieder zusammen gebracht. Die Küken waren nach Angaben der Polizei am Montag durch die Gitterstäbe des Gullys gerutscht und in einen Behälter darunter gefallen. Zuvor hatte eine Anwohnerin die Polizei zunächst wegen einer Entenfamilie angerufen, die auf der Straße hockte. Vor Ort merkten die Beamten, worauf die Ente und ihre übrigen Küken womöglich warteten: Sechs Junge waren in den nahen Gully gefallen. Die Beamten öffneten den Deckel, befreiten die Tiere und „sorgten für eine Familienzusammenführung“, wie es in der Mitteilung hieß. „Die Entenfamilie wurde dann in den angrenzenden Gartenbereich begleitet.“

Eine Ente läuft mit ihrem Nachwuchs über einen Radweg. Im Hintergrund sitzt dabei eine Gans. Foto: Ole Spata/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210426-99-358716/2

Ihr Kommentar zum Thema

„Familienzusammenführung“: Polizei rettet Küken aus Gully

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha