NRW

Fans feuern an und singen: Kein Fan-Boykott in Düsseldorf

Fußball

Freitag, 30. November 2018 - 21:11 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Düsseldorf. Kein Schweigen, dafür aber Protest-Plakate: Beim Auftaktspiel zum 13. Spieltag der Fußball-Bundesliga haben sich die Anhänger von Fortuna Düsseldorf und des FSV Mainz 05 nicht am angekündigten Fan-Boykott an diesem Wochenende beteiligt. Es gab zwar Plakate mit Aufschriften wie „Gegen Montagsspiele“ oder „Für fangerechte Anstoßzeiten“, aber beide Fangruppen unterstützten ihre Teams vom Anpfiff weg in gewohnter Lautstärke und Intensität.

Zahlreiche Fan-Gruppen hatten trotz der bevorstehenden Abschaffung der Montagsspiele angekündigt, mit einem 45-minütigen Stimmungs-Boykott gegen ungeliebte Anstoßzeiten protestieren zu wollen. Die Anhänger aus Düsseldorf und Mainz gehören allerdings nicht dem Zusammenschluss der Fanszenen Deutschlands an. Die Düsseldorfer Ultras hatten vor dem Spiel angekündigt: „Wie bereits in der Vergangenheit kundgetan, werden wir aus verschiedenen Gründen an dieser Protestaktion, zumindest in dieser Form, nicht teilnehmen. Dennoch unterstützen wir die Ziele, die dahinterstecken.“


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.