Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Fast 500 Zuggäste sitzen acht Stunden in Minden fest

Bahn

Freitag, 6. Oktober 2017 - 08:12 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Minden. Rund 470 gestrandete Fahrgäste haben die Nacht zu Freitag sturmbedingt am Mindener Bahnhof verbringen müssen. Nach Angaben der Feuerwehr saßen circa 370 Personen ab dem Abend in zwei ICEs fest. Für 100 weitere Fahrgäste einer Westfalenbahn war zunächst ebenfalls Endstation. Sie wurden für die Dauer des Aufenthaltes versorgt. Nach gut acht Stunden konnten die betroffenen Strecken am Freitagmorgen gegen 5 Uhr wieder freigegeben werde.

Anzeige

Aufgrund des Sturmtiefs „Xavier“ hatte die Bahn den Zugbetrieb im angrenzenden Bundesland Niedersachsen in der Nacht eingestellt. Die Auswirkungen waren auch an NRW-Bahnhöfen zu spüren.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Anzeige
Anzeige