Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
NRW

Fast jeder Dritte in NRW mit Migrationshintergrund

Migration

Dienstag, 28. Juli 2020 - 11:05 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Wiesbaden/Düsseldorf. In Nordrhein-Westfalen hat fast jeder dritte Einwohner einen Migrationshintergrund - deutlich mehr als in anderen Bundesländern. Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte, lebten 2019 in NRW 5,4 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund - das entspricht 30,8 Prozent der Bevölkerung. Unter den Flächenländern ist der Anteil nur in Hessen und Baden-Württemberg höher.

Bundesweit stieg die Zahl der Menschen mit Migrationshintergrund im vergangenen Jahr auf 21,2 Millionen Menschen und damit auf 26 Prozent der Bevölkerung. Der Zuwachs gegenüber dem Vorjahr lag demnach mit 2,1 Prozent auf dem niedrigsten Niveau seit dem Jahr 2011.

Ein Migrationshintergrund liegt nach der Definition des Bundesamts vor, wenn man selbst nicht mit deutscher Staatsangehörigkeit geboren wurde oder wenn dies bei mindestens einem Elternteil der Fall ist.

Ihr Kommentar zum Thema

Fast jeder Dritte in NRW mit Migrationshintergrund

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha