NRW

Fast zwei Drittel der Wohnungen wurden 2018 mit Gas beheizt

Energie

Freitag, 4. März 2022 - 10:04 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Düsseldorf. Fast zwei Drittel der Wohnungen in Nordrhein-Westfalen sind 2018 mit Gas beheizt worden. Das teilte das Statistische Landesamt am Freitag mit. Für 64,5 Prozent aller 7,9 Millionen Wohnungen war demnach Gas die häufigste Art der Beheizung. Am zweithäufigsten wurde Heizöl genutzt (17,7 Prozent), gefolgt von Fernwärme (9,2 Prozent), Strom (5,1 Prozent) und erneuerbaren Energien (3,2 Prozent). Die Daten werden alle vier Jahre erfasst.

Ein Mann dreht in einer Wohnung am Thermostat einer Heizung. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Bei den Baugenehmigungen für neue Wohngebäude ist der Anteil von Gas als primärer Heizenergiequelle von 2016 bis 2020 zurückgegangen. 2016 wurde demnach noch gut jedes zweite neue Wohngebäude mit Gasheizung geplant - 2020 war es nur noch ein Drittel.

Im selben Zeitraum stieg der Anteil von erneuerbaren Energien wie Biogas, Erdwärme, Solarenergie oder Holz als primäre Heizquelle. 2020 wurden 58 Prozent aller Wohngebäude mit erneuerbaren Energien geplant. 2016 hatte der Anteil noch bei knapp 40 Prozent gelegen.

© dpa-infocom, dpa:220304-99-380450/2

Ihr Kommentar zum Thema

Fast zwei Drittel der Wohnungen wurden 2018 mit Gas beheizt

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha