NRW

Favre freut sich auf sein Bundesliga-Comeback

Fußball

Freitag, 24. August 2018 - 15:41 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa Dortmund. Lucien Favre blickt seinem Comeback in der Fußball-Bundesliga voller Erwartungen entgegen. „Wir freuen uns, ich persönlich freue mich, das ist klar“, sagte der neue Trainer von Champions-League-Teilnehmer Borussia Dortmund mit Blick auf den Ligastart gegen RB Leipzig. Die Begegnung am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) ist nach 1072 Tagen das erste Bundesligaspiel für den 60 Jahre alten Schweizer nach dem 0:1 mit Borussia Mönchengladbach beim 1. FC Köln am 19. September 2015 und Favres anschließendem Rücktritt.

Dortmunds Trainer Lucien Favre beobachtet das Training. Foto: David Inderlied/Archiv

In der Torhüterfrage zwischen seinen Landsleuten Roman Bürki und Marwin Hitz, Neuzugang vom FC Augsburg, hat sich Favre entschieden: „Roman wird die Nummer eins sein.“ Einen Einsatz des belgischen WM-Dritten Axel Witsel gegen Leipzig über 90 Minuten schloss Favre aus. Dafür sei der für rund 20 Millionen Euro von Tianjin Quanjian aus China verpflichtete Witsel noch nicht bereit.

Generell brauche er noch Zeit, seine Spieler kennenzulernen, „nicht nur menschlich, sondern auch auf dem Platz“, betonte Favre am Freitag. Bis jetzt sei er aber mit dem Stand der Vorbereitung „sehr, sehr zufrieden“.

Borussia-Sportdirektor Michael Zorc bemerkte auf die Frage, ob denn der BVB in der Spielzeit 2018/19 wieder ein Bayern-Jäger sein könne: „Den Begriff benutzen wird nicht. Wir wollen das Beste aus unseren Möglichkeiten herausholen.“ Es sei zweitrangig, wie und wo der FC Bayern stehe.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.