NRW

Fehler im Impfzentrum Erkrath: Falscher Impfstoff im Pass

Gesundheit

Mittwoch, 24. März 2021 - 15:33 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Erkrath. Durch den Fehler eines Mitarbeiters ist im Impfzentrum in Erkrath ein falscher Impfstoff in den Impfpass von rund 50 Erstgeimpften eingetragen worden. Statt Astrazeneca sei dort Biontech als Impfstoff der Corona-Schutzimpfung auf dem Aufkleber vermerkt, sagte eine Sprecherin des Kreises Mettmann am Mittwoch. Die „WAZ“ hatte zuerst berichtet.

Eine Mitarbeiterin des Impfteams überprüft eine Spritze. Foto: Thomas Frey/dpa Pool/dpa/Symbolbild/Archivbild

Weil die Chargen-Nummer aber korrekt gewesen sei, drohten den Geimpften keine Probleme. „Niemand muss befürchten, bei der zweiten Impfung einen falschen Impfstoff zu erhalten“, sagte Sprecherin Tanja Henkel.

An der Chargen-Nummer und am Impf-Intervall könne der richtige Impfstoff erkannt werden. Die Chargen-Nummer von Astrazeneca habe drei Buchstaben, die von Biontech nur zwei. Bei der Zweitimpfung werde der dann Eintrag geändert. „Es muss deswegen keiner zum Impfzentrum zurückfahren“, hieß es.

© dpa-infocom, dpa:210324-99-953788/2

Ihr Kommentar zum Thema

Fehler im Impfzentrum Erkrath: Falscher Impfstoff im Pass

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha