NRW

Feier in Arztpraxis: Frau beißt Beamtin in Finger

Kriminalität

Sonntag, 20. Dezember 2020 - 15:01 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Essen. Die Polizei hat in Essen eine Weihnachtsfeier in einer Arztpraxis aufgelöst. Ein Mann und vier Frauen ohne Mund-Nasen-Schutz aus fünf verschiedenen Haushalten seien offenbar einem Anwohner durch ein geöffnetes Fenster im Hinterhof aufgefallen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Es habe „laute Musik, dazu Partylärm mit singenden und tanzenden Gästen“ gegeben, hieß es. Der 35-jährige Arzt habe erklärt, dass es der letzte Arbeitstag gewesen sei und „er seine Angestellten nach einem schweren Jahr mit einer kleinen Feier habe belohnen wollen“.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild

Wegen Verstoßes gegen die Corona-Regeln beendeten die Beamten am Freitagabend die Feier. Der Arzt und eine 26-jährige Frau zweifelten die Rechtmäßigkeit der Maßnahme allerdings lautstark an, hieß es. Als die Einsatzkräfte sie nach ihren Ausweisen durchsuchten, hätten sie Widerstand geleistet und die Frau habe einer Beamtin in den Finger gebissen.

Ihr Kommentar zum Thema

Feier in Arztpraxis: Frau beißt Beamtin in Finger

Verbleibende Zeichen:

Regeln fürs Kommentieren

Bitte bleiben Sie fair und sachlich. Schreiben Sie keine Kommentare, die Beleidigungen, Verleumdungen oder falsche Tatsachenbehauptungen enthalten. Beiträge, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht (siehe Netiquette).

Bitte beachten Sie, dass Ihr Kommentar unter Ihrem echten Namen veröffentlicht wird!


captcha