NRW

Festnahme nach Steinwurf von Hochhaus auf Mutter und Kind

Kriminalität

Sonntag, 19. Januar 2020 - 14:18 Uhr

von Deutsche Presseagentur dpa

dpa/lnw Gladbeck. Nach einem Steinwurf von einem Hochhaus auf eine Mutter und ihr Kind im nördlichen Ruhrgebiet hat die Polizei bereits am Mittwoch einen 15-Jährigen festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Essen hat gegen den Jugendlichen aus Gladbeck Untersuchungshaft wegen versuchten Mordes beantragt. Wegen seines Alters ordnete das Amtsgericht Essen die Unterbringung in einem Heim an, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag mitteilten. Zum Schutz des 15-Jährigen wollte sich die Staatsanwaltschaft nicht zu weiteren Details wie dem Motiv für den Wurf äußern.

Ein Streifenwagen mit Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die 45 Jahre alte Frau und ihr 9-jähriger Sohn waren am 8. Januar nur knapp verfehlt worden. Der rund ein Kilogramm schwere Stein war vom Dach eines 14-stöckigen, lange lehrstehenden, Hochhauses in Gladbeck auf den Gehweg geknallt. Die beiden wurden nicht verletzt.


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.